Nicht wirklich ernst gemeinte Hinweise im Umgang mit Franken: 

Wer uns Franken mal besuchen kommt, tut gut daran folgende Hinweise zu beachten:


1. Mach dich bitte lieber nicht über unsere Vornamen lustig (Doomas, Dimo, Eeriga, Ellge Maddin, Baul...)! Wir sind alle robust gebaut .......


2. Bestelle auf keinen Fall ein "kleines" Bier. Denn Bier, egal ob Pils, Helles, Weißbier, gibt es bei uns nicht in "klein". 


3. Wir sind keine Hinterwäldler. Wir wissen, wo wir herkommen und von wem wir abstammen. 


4. Versuche lieber nicht einen fränkischen Akzent zu imitieren.


5. Ja....., natürlich können wir auch hochdeutsch sprechen. Wenn es sein muss... Wir reden Frängisch, weil wir nicht wie alle anderen klingen wollen. 


6. Wir mögen auch nicht alle den Glubb. Aber von "Nicht-Franken" dulden wir keine blöden Kommentare.


7. Falls du ein Alsterwasser bestellst, brauchst du dich nicht wundern, wenn dir die Bedienung eine dreckige Brühe hinstellt. Wenn du ein Gemisch aus Limo und Bier willst, bestell ein Radler.

Wir haben auch keine Pommes rot-weiß, aber wir haben natürlich  auch "Kedschabb".


8. Es heißt "Der Radio, Das Couch, Das Limo, Der Schogglad, Der Budder...". Korrekturen lieber bleiben lassen!


9. Mache dich nie über unser Benehmen oder unsere Art lustig. Wir sagen "Grüß Godd" und "Ade" aus Demut und wissen im tiefsten Herzen, dass der liebe Gott das Paradies in Franken entstehen ließ.

Bitte alle Fake-News ignorieren, dass das wirkliche Paradies in Oberbayern liegen soll ;-).


10. Vermeide bitte einen Franken als Bayer zu bezeichnen,  mache Sünden verzeiht ein Franke nie.